Willkommen

Forum Energiespeicher Schweiz

Forum Energiespeicher Schweiz

Das Forum Energiespeicher Schweiz setzt sich dafür ein, dass die Speicherung von Energie (Strom und Wärme) in der aktuellen Diskussion der Energiestrategie 2050 zielführend thematisiert wird. Es will aufzeigen, dass eine Energiespeicherstrategie für das Gelingen der Energiewende notwendig und eine Chance ist. Es will die Eckpfeiler einer umfassenden Lösung skizzieren, die sowohl Strom, Wärme und Mobilität umfasst und auf der Konvergenz der Energienetze basiert.

Das Forum Energiespeicher Schweiz vereint Wirtschaft und Wissenschaft. Im Forum vertreten sind Energieversorger, Produzenten und Installateure, Grossverbraucher, Umwelt- und Branchenverbände sowie Forschungsinstitutionen. 

Rückblick: Roundtable des Forums Energiespeicher Schweiz

Intensiver Wissenstransfer und Gedankenaustausch anlässlich des 6. Roundtable des Forums Energiespeicher Schweiz

Bereits zum sechsten Mal trafen sich am 17. Januar 2017 in Bern zahlreiche interessierte Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft zum Roundtable des Forums Energiespeicher Schweiz. Neben Wissen aus erster Hand erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit zum fachlichen Meinungs- und Gedankenaustausch und zur persönlichen Vernetzung und Kontaktpflege.

Den Auftakt zu einem vielseitigen und informativen Morgen machte Stefan Müller-Altermatt, CVP-Nationalrat und Präsident der nationalrätlichen Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie (UREK). Müller-Altermatt bot einerseits einen Überblick über die bisherige energiepolitische Diskussion der Eidgenössischen Räte, andererseits einen Ausblick auf die bevorstehenden parlamentarischen Beratungen zur Schweizer Energiepolitik. Dabei zeigte sich, dass dem Thema Energiespeicher bislang eine vergleichsweise geringe Aufmerksamkeit geschenkt wurde, obwohl Speicher das Potenzial besitzen, einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende zu leisten.

Auf die politische Tour d’Horizon folgte ein Blick in die wissenschaftliche Forschung. Rolf Hügli, Generalsekretär der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW), stellte die Ergebnisse einer vom Power Systems Laboratory der ETH Zürich durchgeführten Studie vor, welche die Bedeutung von dezentralen elektrischen Speichern für die Bewältigung der Energiewende untersuchte. Die Studienergebnisse liefern wertvolle Erkenntnisse in Bezug auf die Frage, wie und wofür sich dezentrale Speichersysteme idealerweise einsetzen lassen. In der Präsentation von Rolf Hügli finden Sie dazu mehr Informationen.

Mit Klaus Schneider, Sprecher der Arbeitsgruppe «Speichertechnologien» des Bundesverbandes Energiespeicher (BVES) in Berlin, warfen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Roundtable einen Blick über die Grenze nach Deutschland. Schneider legte den Stand der Energiewende dar und skizzierte die grosse Vielfalt an neuen Anwendungsmöglichkeiten und Geschäftsmodellen für Energiespeicher. Aktuell sehen sich die Energiespeicher in Deutschland allerdings noch mit mehreren Hindernissen konfrontiert, die es zu überwinden gilt. Dafür setzt sich der BVES mit einer breiten Palette an Aktivitäten ein. Künftig werden der deutsche BVES und das Forum Energiespeicher Schweiz gemeinsame Massnahmen durchführen.

Zum Abschluss des Roundtable wurde der Blick auf die aktuellen Aktivitäten des Forums Energiespeicher Schweiz gerichtet. Jonas Mühlethaler von Swissgrid präsentierte den Fortschritt der Arbeitsgruppe «Speichermodelle», die sich mit der Erarbeitung eines umfassenden Energiespeichermodells befasst. Das Modell will eine faktenbasierte und wissenschaftlich fundierte Diskussion zu Energiespeichern ermöglichen, indem es die Wirkung verschiedener Rahmenbedingungen abbildet. Die Präsentation von Jonas Mühlethaler skizziert den aktuellen Stand der Arbeiten (siehe unten).

Wollen auch Sie die Speicherdiskussion in der Schweiz aktiv mitgestalten? Gerne laden wir Sie dazu ein, sich dem Forum Energiespeicher Schweiz anzuschliessen, und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme via E-Mail (speicher@aeesuisse.ch) oder Telefon (031 301 89 62).

 

Präsentation von Rolf Hügli, Die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften
20170117_SATW_Huegli.pdf (927,9 KiB)
Präsentation von Dr. Klaus Schneider, Blick über die Grenze: Wo steht Deutschland in der Speicherfrage?
20170117_BVES_Schneider.pdf (2,0 MiB)
Präsentation von Dr. Jonas Mühlethaler, AG «Speichermodellierung» Motivation und Vorgehen
20170117_FESS_Muehlethaler.pdf (1,3 MiB)

Impressionen

Positionen

Neue Energiespeicher unterstützen bereits mittelfristig die Umsetzung der Energiewende. Es steht fest, dass ein optimiertes Energiesystem auf der Grundlage von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien nicht ohne Speicher für Strom und Wärme möglich ist. Moderne Speicherverfahren und -infrastrukturen können die Energiestrategie 2050 beschleunigen und wirtschaftlicher machen.

Energiespeicherfrage jetzt thematisieren. Damit die Energiewende gelingt und ihr ganzes wirtschaftliches Potenzial entfalten kann, braucht es zusätzliche Speicher für Strom und Wärme. Aufgrund der langen Planungs- und Bauzeiten muss die Speicherfrage bereits heute systematisch thematisiert werden.

Energiespeicherung umfassend betrachten. Aktuell fehlt ein umfassendes Energiemodell, welches das Zusammenwirken von Strom, Wärme und Mobilität im europäischen Umfeld dynamisch abbildet. Das Forum Energiespeicher der AEE SUISSE ist daran, eine solche Grundlagenstudie zu initiieren. Erst auf dieser Grundlage kann sichergestellt werden, dass die Weichen für ein sinnvolles Gesamtsystem einschliesslich der verschiedenen Formen der Energiespeicherung richtig gestellt werden.

Aktivitäten

Grundlagen für eine umfassende Diskussion der Energiespeicherung erarbeiten. Das Forum Energiespeicher Schweiz initiiert ein Energiespeichermodell, das die Wirkung von technologischen, wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen abbilden kann.

Wirtschaft und Wissenschaft vernetzen. Das Forum Energiespeicher Schweiz organisiert halbjährlich Speicher-Roundtables als offene Diskussions- und Austauschplattform. Die Partner pflegen einen engen Austausch im Rahmen verschiedener Gremien.

Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung informieren. Das Forum Energiespeicher Schweiz erarbeitet gemeinsame Positionen von Wirtschaft und Wissenschaft und vermittelt diese an Veranstaltungen, in eigenen Publikationen und in Fachartikeln.

Partner



Team

Kernteam

Das Kernteam ist das Steuerungs- und Entscheidgremium des Forums Energiespiecher Schweiz und für die strategische und fachliche Führung zuständig.

Mitglieder:

  • Thomas Nordmann, TNC Consulting, Sprecher der Wirtschaft
  • Frank Krysiak, Universität Basel, Leiter SCCER CREST, Sprecher der Wissenschaft
  • Rolf Hügli bzw. Peter Schelbert, SATW Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften
  • Jonas Mühlethaler, Swissgrid
  • Jan Remund, Meteotest
  • Denis Spät, BKW
  • Oliver Wimmer, AEE SUISSE

AG Speichermodelle

Die AG Speichermodelle erarbeitet ein Energiespeichermodell, das die Wirkung von verschiedenen Rahmenbedingungen abbilden kann.

Mitglieder:

  • Jonas Mühlethaler, Swissgrid, AG-Leiter
  • Markus Friedl, HSR Hochschule für Technik Rapperswil
  • Martin K. Patel, Université de Genève
  • Jan Remund, Meteotest
  • Christian Schaffner, ETH Zürich, Energy Science Center ESC
  • Denis Spät, BKW
  • Alfred Steingruber, St.Galler Stadtwerke
  • Hannes Weigt, Universität Basel
  • Jörg Worlitschek, Hochschule Luzern
  • Tom Kober, Paul Scherrer Institut

Partner werden

Werden auch Sie Partner und gestalten Sie den Dialog zur künftigen Energiespeicherung aktiv mit.

Als Partner des Forum Energiespeicher Schweiz profitieren Sie vom engen Austausch in den verschiedenen Gremien und dem Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Sie prägen die Speicherdiskussion in der Schweiz und profilieren sich als «Gestalter der Energiewende». Kontaktieren Sie uns!

An den Speicher-Roundtables des Forum Energiespeicher Schweiz sind neben den Partnern auch weitere Interessenten willkommen. Gerne laden wir Sie zum nächsten Speicher-Roundtable ein, wenn Sie uns Ihre e-Mail-Adrese senden.


Termine

17.01.2017
Bern

7. Roundtable des Forums Energiespeicher Schweiz